DRK Region Hannover kooperiert mit Notfunkreferat

Der Notfunkreferent des DARC Distrikts Niedersachsen, Frank, DO1FRK berichtet:: “Seit gestern (21.03.2019, Anm. der Red.) ist nun auch das DRK der Region Hannover unser Partner in Sachen Notfunk. Durch die zahlreichen Standorte (KatS+RD) wird es für uns hier einiges zu tun geben, um dieses zumindest “vorzurüsten” (Antenne, Kabel) oder einige gar komplett auszustatten. (FM, KW, HAMNET)… es bleibt spannend.”

Nun entwickeln sich also auch in der Region weitere Kooperationen zwischen Organisationen des Katastrophenschutzes/der Rettungsdienste und dem Amateurfunkdienst und es werden Funkleitstellen mit Amateurfunkgeräten ausgerüstet.

Wirklich spannend bleibt die Frage, wann sich in der Stadt Hannover etwas in dieser Richtung tut und die Funkleitzentrale der Feuerwehr in die Lage versetzt wird, im Fall des Falles die Möglichkeiten des Amateurfunkdienstes angefangen von der FM-Relaiskommunikation über HAMNET bis hin zum Funk über Satellit zu nutzen.

Vielleicht sollten die Verantwortlichen einmal den hervorragen recherchierten Roman “BLACKOUT – Morgen ist es zu spät” von Marc Elsberg lesen…