Bericht vom OV-Treffen 14. August

AREDN-Demonstration
Technischer Höhepunkt des Abends war die Demonstration von AREDN-Komponenten, die mittlerweile erfolgreich vom ASB z.B. im Rahmen von Großveranstaltungen auf der Expo-Plaza verwendet werden. Holger, DO4BZ zeigte die wesentlichen technischen Gerätschaften und erläuterte ihre Funktionsweise. Zum Einsatz kommt Standard-Hardware von Ubiquiti und Mikrotek, die zum LAN- und Wlan-Standard gehören. Sie werden auf eine andere Software umgeflasht, damit ein AREDN (Amateur Radio Emergency Data Network) aufgebaut werden kann. Die so vorbereitetet Komponenten können einfach über Lan-Kabel verbunden werden – die Stromversorgung erfolgt mittels Power over Ethernet (PoE). Ähnlich wie das HAMNET wird AREDN auf den entsprechenden Amateurfunkfrequenzen im GHz-Bereich betrieben. Die Funkamateure im ASB nutzen diese Technologie um z.B. bei Veranstaltungen eine weitere Kommunikationsebene neben dem BOS-Funk bereitzustellen. Die bisherigen Erfahrungen mit dem Einsatz auf Großveranstaltungen z.B. auf der Expo-Plaza sind ermutigend. Die Lösung erfreut sich guter Akzeptanz bei den Hilfs- und Rettungsdiensten des ASB und wird damit sicher als dauerhafte alternative zum Funk ausgebaut werden.
In der anschließenden Diskussion wurde einerseits das Konzept gewürdigt, andererseits wurden auch die derzeitigen rechtlichen Grenzen benannt und diskutiert. Insbesondere hier gilt es in beständigem Kontakt zu den Behörden die Chancen zu nutzen um rechtliche Fragestellungen zu einer guten Lösung zu führen. Holger betonte ausdrücklich, das hier ja auch schon erste Erfolge für den Amateurfunk zu verzeichnen sind. AREDN-Komponenten sind überall dort eine gute Lösung, wo man aus dem Stand heraus ein funktionierendes LAN/WLAN-Netzwerk aufbauen möchte. AREDN ist keine Basis für “normale” Amateurfunk-QSOs, wie wir sie z.B. von Relais her kennen.

Treffen am Doktorsee ins Weserbergland bei Hameln verlegt
Recht spontan ist die Entscheidung gefallen, das Treffen am Doktorsee kurzerhand auf den Campingplatz Gruppencamping Weserbergland zu verlegen. Mittlerweile ist dem Platz am Doktor-See abgesagt und wir haben eine Zusage vom Gruppencamping Weserbergland. Bitte meldet Euch für unser September-Treffen an.
https://www.baerenfunk.de/index.php/event/september-treffen/

10 Jahre Container auf dem Lindener Berg
Im September 2009 wurde der Container für uns auf den Lindener Berg gestellt.
Aus der Frage, ob wir das Ereignis in irgendeiner Form feiern oder würdigen wollen, entwickelte sich eine Diskussion um den technischen Zustand der Solar/Batterieversorgung und die Sauberkeit im Container. OM Charlie, DD0DR erklärte sich bereit, eine Materialliste zu erstellen, damit wir für die für die von ihm vorgesehenen Verbesserungen notwendigen Teile/Komponenten bestellen können.
Ein Beschluss, ob wir aus dem Anlass “10 Jahre Container” noch andere Aktion herleiten (z.B: Motiv für die QSL-Karten o.ä.) wurde nicht gefasst.

2 Meter-Relais
Über den ASB erhielt Jörg, DO1JAW die Information, dass es auf dem Dach des Siloahs noch ein verwaistes 2 Meter Relais gibt. Kai, DO9KAS und Jörg wollen den Standort besichtigen und einmal prüfen, was sich mit der Hardware machen lässt. Achim, DL9OAC hat eventuell eine passende Weiche, die allerdings entsprechend abgeglichen werden müsste. Gleichzeitig muss geprüft werden, ob es eine freie Frequenz für ein solches Relais in Hannover gibt.

AREDN-Komponenten zum Anfassen

Amateur Radio Emergency Data Network – kurz AREDN – diese Technologie nutzen amerikanische Funkamateure in Notfällen und bei Großveranstaltungen für den Aufbau eines AD-Hoc WLAN-Netzes. Seit einiger Zeit wird diese Technologie auch vom ASB Hannover erfolgreich eingesetzt, so zum Beispiel bei der Betreuung von Großveranstaltungen. wie z.B. Konzerten auf der Expo-Plaza.
ASBler Holger, DB4OZ wird auf unserem OV-Abend am 14.08. über den praktischen Einsatz von AREDN beim ASB berichten und die verwendete Technik zeigen. Natürlich lässt sich ein solches Netz auch bei Fielddays und anderen Amateurfunk-Veranstaltungen zur Kommunikation nutzen. Hintergrundinformationen zu AREDN findet ihr auf unserer WebSite in der Rubrik Notfunk.
Der OV-Abend findet statt in der Gaststätte der SV Linden 07, Am Spielfelde 11, 30449 Hannover. Die Busse der Linie 100 und 200 halten direkt vor der Gaststätte (Haltestelle zur Sternwarte). Damit Zeit für eine Funkerplatte und anderes ist, macht es sicher Sinn vor 19:00 Uhr da zu sein.

Teamarbeit im Funk gefragt

Eine besondere Möglichkeit zur Teamarbeit bietet sich am Donnerstag, dem 15.08.2019 für Funkamateure. Es besteht die Möglichkeit mit dem eigenen Handfunkgerät an einer Funk- und Fahrübung des Funkdienstes des ASB teilzunehmen. Für die gemischten Teams gibt es verschiedene Aufgaben zu lösen, gleichzeitig werden interessante Punkte in Hannover angefahren. An diesen Punkten sollen dann Funkverbindungen aufgebaut werden – sowohl über BOS-Funk als auch über Amateurfunk. Die Funkübung findet am Donnerstagabend ab 19:00 Uhr statt und dauert ca. 2 Stunden. Interessenten melden sich bei Jörg, DO1JA, do1jaw@darc.de oder auf unserem OV-Abend an.