Bericht vom OV-Abend Januar: Jahresplanung

Mit ca. 20 Teilnehmern und Gästen aus anderen Ortsverbänden war der Januar-OV Abend gut besucht und wir konnten einige Ideen weiterentwickeln und in die Jahresplanung einbauen. Hier nun die Zusammenfassung:

Ausbau Container
Es hat mittlerweile eine um Tom, DL9OBD erweiterte Vorstandssitzung gegeben, in der die Vorschläge von Charlie (ex DD0DR), jetzt DL8PC durchgegangen wurden. Mit Tom wurde abgesprochen, dass er die benötigten Materialen bestellt – allerdings wartet er noch auf die schriftliche Fassung des Protokolls der Vorstandssitzung. Wir sind sicher, das im Frühjahr mit der Ertüchtigung des Containers begonnen werden kann.

Großraum Entdecker-Tag
Da in diesem Jahr der Großraum-Entdecker-Tag mit der Maker-Faire zusammenfällt, erhielten wir über Eugen, DL5UHR die Anfrage aus H13, ob wir den Stand auf dem Entdecker-Tag übernehmen können. Der Entdecker-Tag findet am 13.09.2020 statt. Nach kurzer Beratung haben wir zugestimmt, das wir dort (zusammen mit Region Hannover und dem ASB) präsent sein werden. Dabei ist uns wichtig, das die Funkamateure als eine eigenständige und im Bereich Funk kompetente und kooperative Organisation wahrgenommen werden – hierzu muss noch ein Standkonzept ausgearbeitet werden. Ferner brauchen wir eine geeignete “Standbesatzung”.

Aus- und Fortbildung
BOS-Funklehrgang
Über den ASB ist wieder die Teilnahme an einem BOS-Funklehrgang möglich. Termin (wahrscheinlich im März) folgt noch.

Amateurfunk-Lizenzkurs
Wir wollen in diesem Jahr einen Amateurfunk-Lizenzkurs anbieten. Dabei können wir die Räumlichkeiten des ASB verwenden – gleichzeitig sind die Jugendlichen des ASB auch Zielgruppe des Kurses. Da es für einen Einzelnen kaum möglich ist, 10 Samstagnachmittage lang zu schulen, haben sich nach kurzer Nachfrage die OMs Achim (DL9OAC), Oliver (DO1OLM), Kai (DO9KAS), Karsten (DJ1KS) und Roland (DF1OE) bereiterklärt Teile des Kurses als Mitglieder des Ausbildungsteams zu gestalten. Falls es noch Lücken gibt wollen wir mit dem H42-Ausbildungsteam kooperieren und dort nachfragen.

Lizenz geschafft – und jetzt?
Unter diesem Motto steht eine Praxis-Reihe, die noch im Februar stattfinden sollen. Sie wendet sich an frisch lizensierten OMs, die sich nach der Prüfung genauer über die technischen Möglichkeiten und die Betriebstechnik im Amateurfunk informieren wollen. (Roland,DF1OE)

Offener Container
Ergänzend zu allen anderen Angeboten soll es regelmäßig einen “Offenen Container” geben – Termine, die als Anlaufstelle für Fragen, Experimente und kleine Bastelprojekte (z.B. wie löte ich ein Koaxkabel an einen Stecker, Bau einfacher Antennen etc.) gedacht ist (Achim, DL9OAC)

Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung (mit Wahlen) findet am Mittwoch, den 11. März 2020 statt. Wahlvorstand sind Carsten, DL5OG und Karsten, DJ1KS. Eine gesonderte Einladung geht über Email an alle Ortsverbandsmitglieder.

H48 Fieldday im Weserbergland
Unser Fieldday im Weserbergland findet vom 12.-14.Juni statt. Das ist zwar ein Wochenende nach dem offiziellen IARU Region 1 Fieldday, aber in der Regel haben sich unsere Funkaktivitäten stark in Grenzen gehalten – das Ganze dient eher dem Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Spass.

QO-100 Funkkontakt mit der Antarktis
Ingo (Lacky – DC1AP) hält zur Zeit Kontakt mit Felix Ries (DL5XL) der auf dem Weg in die Georg von Neumeyer Station in die Antarktis ist. Der eine oder andere OM wird ihn schon bei früheren Aufenthalten unter dem Rufzeichen DP1POL auf Kurzwelle gearbeitet haben. Felix will während dieses Aufenthaltes über AMSAT QO-100 QRV werden und Ingo versucht mit ihm einen Termin für einen Sked abzusprechen. Dabei soll die portable Oscar-Station von Tom DL9OBD Verwendung finden – Eugen DL5UHR verfügt über einen guten Kontakt zur Presse… Das Schwierigste ist jetzt, einen passeneden Termin und Ort für die Aktivität zu finden.

Bericht vom OV-Abend im November 2019

Der OV-Abend war mit 18 Teilnehmern gut besucht – auch viele Gäste hatten den Weg zu uns gefunden. Hier für alle daheim Gebliebenen ein Überblick der besprochenen Themen.

Ausleuchtungstest DB0ROD
Der Ausleuchtungstest war mit mehr als 130 teilnehmenden Stationen ein voller Erfolg. Das berichten unabhängig voneinander die Betreiber der Stationen DB0RH (Region Hannover), DA0ASB (ASB Stadtverband Hannover) und des Relais DB0ROD. Auf allen Seiten wurde viel gelernt und allen Teilnehmern hat es Spaß gemacht.

Funken mit dem Weihnachtsmann
Mittlerweile ist die gedruckte Version des Lebendigen Adventskalenders Linden-Süd veröffentlicht. Der Termin 21.12.2019 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist somit offiziell. Am Freitag, den 22.11.2019 trifft sich um 14:00 Uhr eine Vorbereitungsgruppe am Container um das Set-Up vor Ort zu besprechen. In diesem Jahr wird die Aktion vom ASB Stadtverband Hannover unterstützt. Es soll insbesondere erreicht werden, das vom Weihnachtsmarkt auf dem Lindener Berg die Besucher den Weg zum Container finden. Weitere Unterstützer der Aktion sind gerne gesehen – Kontakt über Jörg, DO1JAW oder Roland, DF1OE.

Jahresabschluss-Essen DB0TVH für alle Funkamateure in der Region
Am 27.12.2019 – das ist der letzte Freitag vor Silvester – findet ein gemeinsames Essen für alle Nutzer von DB0TVH statt. Als Ort für das Treffen haben wir wieder das Restaurant La Villa Grande http://www.lavillagrande.de in Godshorn gewählt. Das Treffen soll einfach der Vertiefung des Kontaktes untereinander dienen. In den nächsten Tagen kann man sich hier auf der Webseite anmelden. Das Treffen wird noch in den nächsten Rundsprüchen beworben. Auf dem OV-Abend haben sich bereits 9 OMs spontan angemeldet.

Fahrtmöglichkeit zum Dortmunder Amateurfunkmarkt
Am 30.11.2019 findet der Dortmunder Amateurfunkmarkt statt. Es besteht für interessierte Funkamateure eine Mitfahrtgelegenheit beim ASB Hannover Stadt. Von seiner Zentrale in der Petersstrasse 1-2 fahren am 30.11. zwei Kleinbusse mit insgesamt 18 Plätzen nach Dortmund. Eine Abfahrt gibt es für Frühaufsteher, eine etwas später. Kontakt: Jörg, DO1JAW oder über einen der ASBler bei uns im Ortsverband.

DL0TY
Clubstation DL0TY, rechts auf dem Dach sind die Panels der Solaranlage zu erkennen

Technische Überarbeitung DL0TY Container
Charlie, DD0DR erläuterte das Konzept zur technischen Überarbeitung der Solarstrom-Versorgung des Containers. Die Anlage ist mittlerweile über 10 Jahre alt, mittlerweile hat sich in der Solartechnik viel getan, so dass es Sinn macht, die Anlage technisch zu überarbeiten.
Das Konzept sieht die Trennung des 12 V-Netzes in zwei getrennte Stromkreise vor, so dass unterschiedliche Batterietypen entsprechend richtig geladen und verwendet werden können. Die Materialkosten für den techischen Umbau der Anlage belaufen sich etwa auf 1300 Euro, die wir nicht vollständig aus den Rücklagen des OVs bestreiten können. Eventuell können die Kosten noch etwas reduziert werden. Dazu werden noch die technischen Daten der Solarpanels recherchiert. Daher stellte der Vorstand den folgenden Antrag an die OV-Versammlung.

Antrag an den Vorstand zur Einwerbung von Fördermitteln
Der Vorstand (DL5UHR, DF1OE) stellt nach kurzer Beratung den folgenden Antrag an die Versammlung:
“Die Versammlung begrüßt das von Charlie, DD0DR vorgelegte Konzept zur technischen Überarbeitung der Solarstromversorgung des Containers. Die Versammlung beauftragt den Vorstand des Ortsverbandes mit der Vorbereitung der Umsetzung, insbesondere mit der Einwerbung von zusätzlichen finanziellen Mitteln zur technischen Ertüchtigung der Clubstation z.B. beim DARC Distrikt und/oder über den Stadtrat, der ja bereits vor 10 Jahren die Anschaffung der Solaranlage mit städtischen Mitteln unterstützt hat.”
Der Antrag wir mit 12 Stimmen (zum Zeitpunkt der Abstimmung anwesende Ortsverbandsmitglieder: 12) ohne Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen.

Neues 2 Meter Relais auf dem Deister
Andreas, DG4OAE berichtet über den Stand der Übernahme der 2 Meter/70 cm Frequenz von DB0WD. Das Relais DB0WD wird am bisherigen Standort (Flugsicherung) abgebaut und auf einem von der Region bereitgestellten Standort wiederaufgebaut. Auf 2 Meter ist der Betrieb als DMR-Relais geplant. Wann die technische Umstellung vollständig erfolgen kann, steht noch nicht fest.

Förderung des Amateurfunks über bildungsspender.de
Andreas, DG4OAE berichtet über die Möglichekeiten der Förderung von Projekten im Distrikt über die Webseite www.bildungsspender.de . Hierzu ist bereits eine Mail an alle Mitglieder des Ortsverbandes rausgegangen.