H48 OV-Abend 14.11.2018: Die Themen.

Am Mittwoch, den 14.11.2018 ab 19:00 Uhr findet der November OV-Abend satt. In den letzten Wochen hat es einige neue Entwicklungen gegeben, die es zu bereden gibt. Und es gibt einiges Interessantes zu berichten und auch anzusehen.

H48/ASB Funkanhänger

Jörg, DO1JAW wird mit dem vom ASB gesponsorten Anhänger für das WRTC-Stationsmaterial vor Ort sein. Er hat in der letzten Woche das WRTC-Material fachgerecht im Anhänger verstaut. Und sa haben wir vor dem OV_lokal die Möglichkeite, den Anhänger “live” zu erleben. Die Bilder zeigen den Anhänger schon im beladenen Zustand. Wir mü ssen uns noch mit einem Folienhersteller in Verbindung setzen, um den DARC-Teil der Aussengestaltung des Anhängers herzustellen. Ferner sollten wir beraten, wie wir die Ausrüstung sinnvoll vervollständigen können. Jörg, Danke!

KatSchutz-Lehrgang
Jörg wird uns die letzten Informationen zum KatSchutz-Lehrgang beim ASB an den nächsten beiden Wochenenden geben. Hier sind noch zwei Plätze für OMs aus dem Ortsverband frei.

Ferner…
hat sich die Idee zu einem Themennachmittag oder -abend ergeben, an dem wir unterschiedliche “Spielarten” des Amateurfunks – von Digitalfunk DMR/C4FM/DSTAR über WSPR/FT8, ATV bis hin zu Kurzwelle/CW live zeigen wollen. Dieser Nachmittag/Abend soll sich an alle experimentierfreudigen OMs und natürlich an alle neu lizensierten OMs wenden, die live einen Überblick über die Betriebsarten des Amateurfunks erhalten wollen. Wenn wir alle mitmachen, dann werden wir auch eine breite Auswahl aktueller Funkgeräte zu sehen bekommen…
Karsten, DJ1KS wird uns kurz über die POCSAC Integration auf dem PI-Star berichten, wir werden etwas zum aktuellen Stand beim 10-Meter Relais DB0TVH hören – und dann gibt es noch die Idee eines kleinen Funk-Flohmarktes – ach ja ..und wir funken mit dem Weihnachtsmann
…und gratulieren Stefan, DJ1SL zum 10 Platz in Deutschland beim WAG Contest(Claimed Score)
…und die legendäre Funkerplatte…

…und:

Bericht vom September-OV-Abend

Mit etwa 25 aktiven OMs sowie Freunden und Gästen aus anderen Ortsverbänden sowie der Amateurfunk-Liga des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Hannover Stadt war die Veranstaltung gut besucht, obwohl wir kein besonderes Programm hatten.

Amateurfunk in Not- und Katastrophenfällen
Jörg, DO1JAW berichtete von den Fortschritten des Integration des Amateurfunks in die Einsatz-Leitzentrale der Region Hannover. Dort hatten wir im letzten Jahr einen Amateurfunk-Kurs angeboten, aus dem 5 Lizenzen hervorgegangen sind.
Mitglieder aus dem ASB Hannover Stadt besuchen den Amateurfunk-Kurs des Ortsverbandes H42 Hannover-Garbsen. Auch hat der ASB Hannover-Stadt die ersten Sachspenden zur Integration des Amateurfunks in seine Einsatzzentrale erhalten.

Amateurfunk-Anhänger
Wir wollen prüfen, inwieweit wir in Kooperation mit dem ASB Hannover Stadt einen “Amateurfunk-Anhänger” mit Equipment für den Einsatz in Not- und Katastrophenfällen realisieren können. Unter anderem würden wir das WRTC-Equipment hierzu bereitstellen, ferner ist die Idee, den Anhänger mit einem transportablen Repeater auszustatten. Roland, DF1OE wird dazu eine entsprechende Projektskizze entwerfen.

Beteiligung an der Maker-Faire 2019
Angeregt durch Frank, DO1FRK (Notfunk-Referent des Distriktes, H13) und Eugen, DL5UHR planen wir, uns im Jahr 2019 an der Maker-Faire zu beteiligen. Bereits 2013 hatten wir einmal teilgenommen und eine komplette Amateurfunkstation mit Mast und Beam auf dem Freigelände der Maker-Faire gezeigt. Für 2019 hätten wir unter anderem die Möglichkeit mit der WRTC-Station dabei zu sein. Voraussetzung ist natürlich auch diesmal, das sich genügend aktive Helfer finden.

Vorstandssitzung
Am 19.10. treffen sich Eugen und Roland zur Vorstandssitzung – unter anderem zur Planung der Vorgehensweise zur Maker-Faire 2019. Für alle Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes besteht natürlich die Möglichkeit, aktuelle Fragen oder weitere Vorschläge zur Beratung durch den Vorstand zu machen.